Werner Berg Museum

Eines der ersten monographischen Museen Österreichs bewahrt bis heute den reichen Bilderbestand der Stiftung Werner Berg

Suchen und buchen

Werner Berg Museum in Bleiburg/Pliberk

Dem Maler Werner Berg (1904-1981) widmet die Stadt Bleiburg seit 1968 ein monografisches Museum. Das repräsentative Haus am Bleiburger Hauptplatz ist seither zu einem Anziehungspunkt für Kunstliebhaber aus der ganzen Welt geworden.

Es zeigt das Œuvre des Künstlers, dessen künstlerischer Ausgangspunkt der deutsche Expressionismus war, in einzigartiger Wechselwirkung von Kunst und Umwelt im Kerngebiet seines Ursprungs. Bei den jährlich wechselnden Ausstellungen wird stets versucht einen thematischen Dialog zwischen dem Werk Werner Bergs und der jeweiligen Sonderausstellung zu finden. Die Kunst Werner Bergs wird so auch für den wiederholten Besucher unter ständig neuen Gesichtspunkten erlebbar. So zeigt sich, wie dessen Werk auch unter verschiedenen Fragestellungen unserer Zeit ständige Aktualität bewahrt.

Heimstätte des Museums ist ein Jahrhunderte altes Gebäude am Bleiburger Hauptplatz, das 1997 gefühlvoll revitalisiert wurde und den idealen Rahmen für die Kunstwerke bietet. 2004 wurde eine die historische Bausubstanz ergänzende Oberlichthalle für Sonderausstellungen eröffnet und anlässlich der Europaausstellung "Macht des Wortes - Macht des Bildes" wurde das Areal 2009 um einen Panoramalift, eine Kreativwerkstatt und einen Skulpturengarten erweitert.

Das Werner Berg Museum Bleiburg/Pliberk zeigt vom 04. Mai bis 27. Oktober 2019 zeitgleich die beiden Ausstellunge:

  • Ernst Barlach–Käthe Kollwitz "Über die Grenzen der Existenz"
  • Werner Berg Abschied "Das Spätwerk 1969-1981"


Ernst Barlach – Käthe Kollwitz

"Über die Grenzen der Existenz" - 4. Mai bis 27. Oktober 2019

Die in Kooperation mit der Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg entstandene Ausstellung "Ernst Barlach - Käthe Kollwitz - Über die Grenzen der Existenz" ist die bisher umfangreichste Zusammenschau dieser beiden weltbekannten Künstler in Österreich. Schon früh konzipierten Ernst Barlach (1870-1938) und Käthe Kollwitz (1867-1945) ihre künstlerische Arbeit im Widerspruch zu einer als kalt empfundenen, vom Materialismus geprägten Wirklichkeit.

Käthe Kollwitz stellte ihre Kunst in den Dienst gesellschaftlicher Verantwortung und hat eine Fülle von sozialrevolutionären Werken geschaffen. Ihre Aufmerksamkeit gilt jenen Menschen, die im Schatten des Fortschritts in ärmsten Verhältnissen leben und täglich um ihre Existenz ringen. In realistischer und appellativer Bildsprache klagt sie eine Wirklichkeit an, die solche Ungerechtigkeiten zulässt.

Ausstellungseröffnung: Samstag, 04. Mai 2019, 19:00 Uhr
Öffnungszeiten: 04. Mai – 27. Oktober 2019 Di-So: 10-18 Uhr

WERNER BERG - Abschied

Das Spätwerk 1969-1981

In seinem Spätwerk verändert sich der Blick des Malers deutlich. Die zum Teil in dieser Ausstellung erstmals gezeigten Bilder sind eindringliche Zeichen der zunehmenden existentiellen Vereinsamung des Künstlers. Die Farben sind kühler und gedeckter. Kahle Neubauten, verlassene Bauernhöfe, sorgenvolle Menschen und melancholische Landschaften deuten auf die strukturelle Veränderung der Region hin, die Werner Berg immer fremder zu werden, zu entschwinden scheint.

Die dialogische Konzeption der Ausstellungen verbindet die Werke von Ernst Barlach, Käthe Kollwitz und Werner Berg. Sie zeigt deren Bedeutung für die Gegenwart und initiiert den lebendigen Diskurs über Wachstum und Fortschritt heute.

Ausstellungseröffnung: Samstag, 04. Mai 2019, 19 Uhr
Öffnungszeiten: 04. Mai – 27. Oktober 2019 Di-So: 10-18 Uhr

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Werner Berg Museum - Ausstellungen

Eintrittspreise 2019

Erwachsene € 9,00
Senioren € 7,00
Studenten, Lehrlinge, € 4,00
Präsenz- & Zivildiener, € 4,00
Beeinträchtigte, Schüler € 4,00
Kinder u. Jugendliche (6-16) € 3,00
Gruppen (ab 10 Personen/P.) € 7,00
Saisonkarte € 28,00

Freier Eintritt für

Schülergruppen frei
Kinder bis 6 Jahre frei
Kärnten Card frei
Presse, Icom, Moecard frei

Ermäßigungen

Club Ö1 € 8,10
Kelag Plus Club € 4,50
Kulturpass Kärnten € 6,30
Führung pauschal € 28,00

Öffnungszeiten

04. Mai bis 27. Oktober 2019
Dienstag bis Sonntag, 10:00 bis 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Anreise

Mit dem Auto über die A2 Südautobahn, Abfahrt „Griffen“
Mit dem Bus bzw. der Bahn: (Bahnlinie 620, Buslinien 5420, 5426)
5 Gehminuten vom Bahnhof Bleiburg Stadt und von der Bushaltestelle Bleiburg

Werner Berg Museum

10. Oktober Platz 4
A- 9150 Bleiburg
Tel: 04235 2110-27
bleiburg.museum@ktn.gde.at