Labyrinth am Klopeiner See

im Elefantengras

Suchen und buchen

Wo ist hier bitte der Ausgang?

2013 begann Andreas Riepl aus Krenobitsch bei Völkermarkt Elefantengras zu setzen. Der erste Gedanke war die Energiegewinnung für Biomasseanlagen. 2015 kam ihm dann die Idee, ein Labyrinth am Klopeiner See zu errichten. Es gehört zu den ältesten symbolischen Zeichen der Menschheit und wird als Spiegelbild des Lebensweges bezeichnet. Eine große Leidenschaft von Andreas ist das Schnitzen von Holzfiguren mit der Motorsäge, welche auch im Labyrinth zu sehen sind.

Die Besucher melden sich beim Wohnhaus an und gehen dann alleine ins Labyrinth. Der Spielplatz im Zentrum steht jedem zur Verfügung. Dort ist ein großer Sitzgarten und Getränke sind erhältlich. Die Eltern müssen ihre Kinder selbst beaufsichtigen! Der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

Im Irrgarten sind verschiedene Tiere aus Holz versteckt, zu denen es Quizfragen gibt. Wer die Fragen richtig beantwortet, hat am Ende der Saison die Chance, bei einer Verlosung die Chance eine Holzfigur zugewinnen. Der Gewinner wird schriftlich verständigt.

Öffnungszeiten

29. Juni bis 15. September
Täglich 9:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Labyrinth im Elefantengras

Fam. Riepl Andreas
Krenobitsch 2
9100 Völkermarkt
Tel 0664-35 18 865