Fischen in Kärnten in der Region Klopeiner See - Südkärnten

Der perfekte Angelurlaub

Suchen und buchen

Fischen in Kärnten

Für Fischer ist die Region Klopeiner See - Südkärnten ein wahrer Sehnsuchtsort. Fried- und Raubfische warten in den Flüssen und Seen auf Blinker & Co.

Das Fischerparadies am Völkermarkter Drau-Stausee mit den Revieren Völkermarkt und Stürzenbecher (linksufrig) und dem Revier Rosenberg (rechtsufrig), zählt zu den fischreichsten Gewässern Kärntens und ist für den Naturköder-Angler und Spinnfischer äußerst reizvoll. Bootshäfen sind in der Völkermarkter Bucht (mit Bootsverleih), Neudenstein und Dullach/Edling vorhanden. Der Klopeiner See ist als Österreichs wärmster Badesee mit Temperaturen bis zu 28° C und wegen seiner Trinkwasserqualität bekannt. Eingebettet in idyllisch-hügelige Wälder inmitten des malerischen Jauntales, ist der Klopeiner See von April bis Oktober für jeden Sportfischer ein Erlebnis.

Spinn- & Fliegenfischen

Kleinsee, Ebriachbach oder Trögernerklamm

Ein wahres Eldorado für Spinn- und Fliegenfischer ist der Kleinsee. Seine unterhöhlten, schilfbewachsenen Ufer mit dem breiten Seerosengürtel und den sich darunter befindlichen Gruben und Löcher bieten Raubfischen wie Hecht und Schwarzbarsch perfekte Unterstände. Wer es hier versteht, seinen Köder zu präsentieren, darf eine unvergessliche Fischwaid erwarten.

Inmitten herrlicher Natur warten Ebriachbach und Trögernerklamm in Bad Eisenkappel auf den sportlichen Fliegenfischer. Die Angelreviere in diesen drei Gewässern mit einer Gesamtlänge von 28 km, die Wildbach- und Kleinflusscharakter besitzen, sind nur dem Fliegenfischer zugänglich. Die landschaftlich atemberaubenden Abschnitte der Gebirgsbäche Trögerner- und Ebriachbach stellen ein einzigartiges Fischerei-Erlebnis dar.