Winter in Südkärnten

Die Region mit den wärmsten Badeseen Europas hat auch im Winter einiges zu bieten!

Die Region Klopeiner See - Südkärnten ist bekannt für die wärmsten Badeseen Europas und das vielfältige Sport- und Erlebnisprogramm. Aber die Region ist auch ein echter Winter-Geheimtipp. Das Skigebiet Petzen mit modernen Beschneiungsanlagen, der Gondelbahn, neuen Liftanlagen und 15 km perfekt präparierten Pistenkilometern bietet Wintererlebnis und Pistenvergnügen für die ganze Familie! Langläufern  und Biathleten stehen perfekt gespurte Loipen in der Langlaufarena am Pirkdorfer See zur Verfügung und im UNESCO Geopark Karawanken warten geführte Schneeschuhwanderungen und Skitouren Trekkingtouren.

  • Pistenspaß für die ganze Familie

    Komfortable und moderne Liftanlagen. Petzi-Kinderland, Pistenvergnügen für die ganze Familie!

    Skigebiet Petzen
    Jetzt entdecken
  • Angebote

    Winterurlaub für Genießer, die ganze Familie, sportlich Aktive und Entdecker. Aktuelle Winterangebote in der Region.

    Winter Specials
    Jetzt entdecken
  • Viele Neuheiten 2020

    Indoor-Spielehaus, Flying Fox Parcours, Drau-Paddelweg, MTB Flow Trail, Rosaliengrotte. Diese Neuheiten und vieles mehr erwartet Sie 2020 in der Urlaubsregion Klopeiner See - Südkärnten.

    Neues aus der Region
    Jetzt entdecken

Ausgezeichnetes Gruppenreiseziel

Von gruppentouristik.com als "Gruppenreiseziel 2019" ausgezeichnet!

Bei uns in der Region Klopeiner See - Südkärnten finden Gruppen ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm sowie die perfekten Bedingungen zum Entspannen und Erholen.

» Programm für Gruppenreisen 2019

Urlaub in der Region Klopeiner See - Südkärnten

Die wärmsten Badeseen Europas, malerische Landschaften und ein vielseitiges Aktiv- und Erlebnisangebot

Der Süden Kärntens lädt ein – zu unvergesslichen Urlaubsmomenten in eine der sonnenreichsten Ferienregionen Österreichs. Die Region Klopeiner See – Südkärnten bietet alle Zutaten für einen unvergesslichen Urlaub: Malerische Landschaften, die wärmsten Badeseen Europas, ein im wahrsten Sinne grenzenloses Sportangebot und spannende Ausflugsziele für große und kleine Gäste. Viele Aktiv- und Erlebnisangebote sind mit der Aktiv Card Südkärnten sogar vollkommen kostenlos.

 

 

Betriebe mit dem Kärntner Qualitätssiegel

Hier steht Ihr Wohlgefühl an erster Stelle

Die mit dem Kärntner Qualitätssiegel ausgezeichneten GastgeberInnen stehen für hohe Dienstleistungsqualität und schaffen für den Gast mit großer begegnender Offenheit und mit viel südlicher Lebensfreude einen angenehmen Aufenthalt.

» Hier finden Sie die Qualitätsbetriebe aus der Region

Jetzt unverbindlich anfragen

Wie erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot!

Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten

Schulstrasse 10
9122 St. Kanzian am Klopeiner See

Mail: info @ klopeinersee.at
Web: www.klopeinersee.at

Tel: +43 (0) 4239 - 2222

Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten

Schulstrasse 10
9122 St. Kanzian am Klopeiner See

Mail: info @ klopeinersee.at
Web: www.klopeinersee.at

Tel: +43 (0) 4239 - 2222

Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten

Schulstrasse 10
9122 St. Kanzian am Klopeiner See

Mail: info @ klopeinersee.at
Web: www.klopeinersee.at

Tel: +43 (0) 4239 - 2222

Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten

Schulstrasse 10
9122 St. Kanzian am Klopeiner See

Mail: info @ klopeinersee.at
Web: www.klopeinersee.at

Tel: +43 (0) 4239 - 2222

Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten

Schulstrasse 10
9122 St. Kanzian am Klopeiner See

Mail: info @ klopeinersee.at
Web: www.klopeinersee.at

Tel: +43 (0) 4239 - 2222

Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten

Schulstrasse 10
9122 St. Kanzian am Klopeiner See

Mail: info @ klopeinersee.at
Web: www.klopeinersee.at

Tel: +43 (0) 4239 - 2222

Indoor Spielehaus

In unserem Spielehaus erwarten euch unzählige Spiel- und Sportmöglichkeiten. Auf über 500 m² können sich Kinder auf dem riesigen Kletterturm, im Trampolinpark und im Kleinkindbereich nach Lust und Laune austoben. Unser Indoor Spielehaus wird gerade gebaut und zu Ostern 2020 eröffnet.

Die Umsetzung erfolgte als Leaderprojekt mit Unterstützung der Europäischen Union.